Allianz gegen Korruption

Allianz gegen Korruption

FDP-Neujahrsempfang in Wiesloch

„Allianz gegen Korruption“ ist das zentrale Thema des FDP-Neujahrsempfangs am Sonntag 11. Januar 2015 um 11 Uhr im Kulturhaus, Gerbersruhstr. 41, Wiesloch. Hierüber spricht Dr. Peter Hammacher, Ethikbeauftragter beim Vorstand von Transparency Deutschland, als Gast des Kreisverbands Rhein-Neckar und des Ortsverbands Wiesloch-Südliche Bergstraße der Liberalen. Die FDP lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein.

Dr. Peter Hammacher (Foto: © Wegweiser Media & Conferences GmbH (Thomas Kierok))
Dr. Peter Hammacher (Foto: © Wegweiser Media & Conferences GmbH (Thomas Kierok))

„Der Ansatz von Transparency, Allianzen gegen Korruption zu bilden, hat mich überzeugt – nicht nur für die Wirtschaft“, beschreibt Peter Hammacher in der Zeitschrift „Scheinwerfer“ Nr. 61 (S.19) seinen Beweggrund für das Mitwirken bei Transparency. Er war lange Jahre Leiter von Rechtsabteilungen national und international tätiger Unternehmen der Investitionsgüterindustrie. Der Wettbewerb für diese Unternehmen und für ihre Manager sei nach seinen Worten hart. Mitunter scheine dann jedes Mittel recht, um die gesteckten Ziele zu erreichen. „Deshalb braucht die Wirtschaft verbindliche Regeln, die für alle gelten und deren Einhaltung kontrolliert und deren Missachtung sanktioniert wird. Das lässt sich aber nur mit der Wirtschaft erreichen, nicht gegen sie“, erklärt der Heidelberger Rechtsanwalt. „Ist Korruption auch ein Thema von Deutschland oder nur geht es dabei nur um ‚Bananenrepubliken‘? Sind ‚Hinweisgeber‘ (‚whistleblower‘) wie Edward Snowden Kriminelle oder Menschen, die sich der Transparenz verschrieben haben?“ Diese und ähnliche Fragen wird Peter Hammacher beleuchten.

Transparency International Deutschland e.V. (kurz: „Transparency Deutschland“) arbeitet gemeinnützig und ist politisch unabhängig. Die Organisation nennt als ihre Grundprinzipien Integrität, Verantwortlichkeit, Transparenz und Partizipation der Zivilgesellschaft. Transparency Deutschland definiert Korruption als Missbrauch von anvertrauter Macht zum privaten Nutzen oder Vorteil. Eine effektive und nachhaltige Bekämpfung und Eindämmung der Korruption sei nur möglich, wenn Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten und Koalitionen bilden. Ziel sei es, das öffentliche Bewusstsein über die schädlichen Folgen der Korruption zu schärfen und nationale und internationale Integritätssysteme zu stärken. Dementsprechend stellt Transparency Deutschland sich die Aufgabe, die beteiligten Akteure aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zur Schaffung von Transparenz zusammen zu bringen.

Kommentare sind abgeschaltet.