Dr. Jens Brandenburg als Bundestagskandidat nominiert

FDP nominiert Dr. Jens Brandenburg als Bundestagskandidat im Wahlkreis 277 Rhein-Neckar

„Wir Freie Demokraten stellen uns den Zukunftsthemen“

DSCF3265
v.l.: Dr. Jens Brandenburg, Alexander Kohl

Bei der Wahlkreiskonferenz der Freien Demokraten für den Wahlkreis 277 (Rhein-Neckar-Kreis) in Wiesloch wurde der 30-jährige Unternehmensberater Dr. Jens Brandenburg erneut zum Bundestagskandidaten der Freien Demokratischen Partei gewählt.

Aufgestellt waren gleich zwei Kandidaten, Alexander Kohl aus Heiligkreuzsteinach (Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Rhein-Neckar) und Dr. Jens Brandenburg aus Mannheim. Sie plädierten beide für Freiheit und Fortschritt. Die Mitglieder und Gäste erlebten einen spannenden Abend mit einem fairen Wettbewerb.

In ihren Vorstellungsreden erläuterten beide ihre politischen Schwerpunkte. Brandenburg forderte mehr Leistungsbereitschaft, Toleranz und Weltoffenheit in der deutschen Politik ein. Gerade in schwierigen Zeiten wolle er mit Zukunftsthemen wie Bildung, Datenschutz, einer starken Wirtschaft und Reformen der Europäischen Union nach vorne schauen. Im Wahlkreis Rhein-Neckar hatte der ehemalige Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Baden-Württemberg bereits bei der Bundestagswahl 2013 für die Freien Demokraten kandidiert.

Kohls Leitgedanken waren unter anderem die Entlastung und Stärkung der Bürger und der mittelständischen und kleinen Unternehmen durch Abbau überflüssiger gesetzlicher Regelungen.

Im Anschluss stellten die anwesenden Mitglieder Fragen an die Kandidaten. Bei der sehr gut besuchten Veranstaltung kamen für beide Kandidaten immer wieder interessante Themen zur Sprache. Die Wahlkreiskonferenz der Freien Demokraten bestimmte dann Brandenburg mit 25 von wahlberechtigten 37 Stimmen als Direktkandidat im Wahlkreis Rhein-Neckar. Er bedankte sich nach seiner Nominierung für das große Vertrauen und versprach einen spannenden Wahlkampf.

13698265_868004986639245_5788799649986443908_o
Dr. Jens Brandenburg (3.v.l.) nach seiner Nominierung als Bundestagskandidat bei der FDP-Wahlkreiskonferenz in Wiesloch mit Vorstandsmitgliedern der FDP Wiesloch-Südliche Bergstraße, v.l. Arved Östringer, Jürgen Abt, Bernd Lang, Christiane Harms, Dr. Matthias Spanier

Die beiden anwesenden FDP-Bundestagskandidaten Dr. Birgit Reinemund (FDP-Bezirksvorsitzende aus Mannheim) und Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) zeigten anhand verschiedener Themen auf, dass die FDP mit ihrer inhaltlichen Arbeit wieder positiv wahrgenommen werde.

Kommentare sind abgeschaltet.