FDP für vernünftiges Haushalten in Rauenberg

FDP plädiert für vernünftiges Haushalten in Rauenberg

Liberale gegen Mehrbelastungen für Bürger und Betriebe

Die Rauenberger Verwaltung hat den örtlichen Gemeinderat davon unterrichtet, dass bei der Eckwertprognose für den Haushalt 2015 mit einem Verlust von 700.000 Euro zu rechnen sei. „Dies resultiert aus den hohen Ausgaben der Vorjahre, die die FDP immer angeprangert hat und die den finanziellen Spielraum für die Zukunft einschränken werden“, erklärt der FDP-Ortsverbandsvorsitzende und Rauenberger Gemeinderat Jürgen Abt.. Dieses Defizit erstaunt vor allem vor dem Hintergrund der Gewerbesteuererhöhung.

Juergen_Abt_03f
Jürgen Abt

Das bedeutet, dass die Liberalen in Rauenberg auch wünschenswerte Ausgaben im Straßenbau, höhere Zuschüsse für Vereine u.ä. zukünftig ablehnen werden müssen bzw. in die Zukunft verschieben wollen.
Die Aufwände für die Ausführungen von Kirchplatzsanierungen, Rathausplätzen etc. waren in der Vergangenheit schlicht zu teuer.
Eine Erhöhung der Einnahmen – z.B. durch eine nochmalige Anhebung der Gewerbesteuer – und damit verbundene Mehrbelastung der örtlichen Bürger und Betriebe lehnt die FDP eindeutig ab.

Kommentare sind abgeschaltet.