FDP-Kreistagsfraktion bei Johann-Philipp-Bronner-Schule

FDP-Kreistagsfraktion vor Ort

Ende 2013 Besuch bei Johann-Philipp-Bronner-Schule

_wsb_130x130_Claudia_Felden_200x200
Claudia Felden

Mehrmals im vergangenen Jahr besuchte die FDP-Kreistagsfraktion Einrichtungen des Rhein-Neckar-Kreises, um mit deren Mitarbeiter(inne)n Gespräche zu führen und sich an Ort und Stelle über anstehende Investitionen, über Wünsche und Anliegen oder generell über die Aufgabenerfüllung zu informieren. Der abschließende Besuch galt der Johann-Philipp-Bronner-Schule in Wiesloch, wo Schulleiter Reinhard Müller Fraktionsvorsitzende Claudia Felden, deren Kolleginnen und Kollegen aus der liberalen Kreistagsfraktion sowie den Wieslocher FDP-Vorsitzenden Bernd Lang begrüßte, einen Überblick auf die Schularten in der kreiseigenen Bildungseinrichtung und auf die Aktivitäten gab.

Bernd Lang
Bernd Lang

In der Johann-Philipp-Bronner-Schule unterrichten rund 45 Lehrkräfte ca. 700 Schüler(innen). Das Bildungsangebot dieser kaufmännischen beruflichen Schule ist enorm: die Kaufmännische Berufsschule, die Berufsschule Wirtschaft, das Kaufmännische Berufskolleg und das Wirtschaftsgymnasium ermöglichen ein breites Spektrum. Die Schule steht unter dem Lebensmotto ihres Namensgebers, des Apothekers und Naturwissenschaftlers Johann Philipp Bronner: “Erfasse und nütze den Geist der Zeit!”.

Die FDP-Kreisräte betonten die Notwendigkeit bisheriger und künftiger Investitionen im Bildungsbereich und in die entsprechenden Kreiseinrichtungen und sagten der Schulleitung auch diesbezügliche künftige Unterstützung durch die Freien Demokraten im Kreistag zu. Besonders gelobt wurde die gute Zusammenarbeit der einzelnen Schulen im Schulzentrum Wiesloch. Insgesamt präsentiert sich die Johann-Philipp-Bronner-Schule als kreiseigene Bildungseinrichtung zum Vorzeigen, in der es sich gut lernen und lehren lässt